Archiv für Dezember 2010

Damianos SoumelidisDamianos Soumelidis, geschäftsführender Gesellschafter eines österreichischen IT-Beratungsunternehmens und Karl Bonomeo diskutieren über Sinn und Unsinn von Cloud Computing, mit besonderem Schwerpunkt auf den Themen Sicherheit und Ökonomie dieses Konzepts.

In dem durchaus kontroversiell geführten Gespräch geht es auch um die Urangst, die absolute Kontrolle über die eigenen Daten zu verlieren und um die Bedeutung der "dicken Leitung" zur Cloud. Auch Compliance Fragen, der Reifegrad des Cloud Konzepts und der neue Hype (?) namens Private Cloud werden behandelt. Abschließend wird ein Drei-Phasen-Ansatz für die Einführung von Cloud-basierten Services im Unternehmen skizziert

image_thumb[6]

Wir denken nicht mehr, sondern suchen nur mehr nach existierenden Lösungen. Wir haben 1000 Freunde auf Facebook, twittern andauernd und sind dabei wie Schauspieler ständig auf cool unterwegs. Ablenken lassen wir uns leicht und gerne. Verordnen wir uns einmal Datendiät (oder ist es doch schon Informationsdiät?), dann verstecken wir unser iPhone am Klo, damit uns keiner sieht, wenn wir es doch nicht aushalten, offline zu sein. Ja, das Internet macht dumm.

So einfach? Nicht ganz. Martin Kahr, selbstständiger Softwareentwickler und Berater im Bereich Mobile Applications, und Karl Bonomeo mühen sich in diesem IT Podcast redlich, dieses Vorurteil zu entkräften. Oder zu erklären. Oder zumindest das Wort “dumm” zu vermeiden …